Workflow Upadate

Die unsicheren, z. T. auch ungelenken Tapsereien der … sagen wir ersten Tage, weichen allmählichen einem klareren und eigentlich auch klaren Gang.

Aufgenommen wird in RAW und nur in RAW (CR3). Will man eine Aufnahme direkt verwerten, wird sie auf das iPhone via Connect-App übertragen und dabei automatisch als JPG gewandelt.

Die eigentlichen Files werden auf dem Rechner in Lightroom eingespielt, durchgeschaut, gleich offensichtlicher Schrott gelöscht und die gute Aufnahmen mit einem Stern markiert.

Nur die Guten bekommen dann ein – minimales – TouchUp. Davon die besten Shots zwei Sterne. Diese Auswahl wird auch als JPGs ausgespielt und in Fotos abgelegt, um sie auf allen Geräten verfügbar zu haben und von dort sonst was mit ihnen veranstalten zu können.

Bilder die sich dabei „durchsetzen“, häufiger angeschaut, verteilt, positiv kommentiert werden, bekommen irgendwann noch den ein oder anderen zusätzlichen Stern.

Ein entwickeltes Set, also Aufnahmen einer Gelegenheit – 2-Sterner – sind dabei vielleicht so zwanzig Fotos oder so. Das reicht auch.

Canon EOSR, RAW, Lightroom

2 Kommentare zu „Workflow Upadate

  1. Was ich nicht ganz verstehe…

    1. Du hast doch ein iP11 – das macht doch auch Aufnahmen im RAW-Format.
    (und Du hättest ein JPG auch gleich mit dabei – wenn man das möchte).

    2. Ist das Canon CR3 RAW technisch überlegen? Falls ja, inwiefern?
    Adobe und andere haben doch extra für RAW das DNG Format entwickelt so dass sich alle Hersteller von Kameras und Entwickler von Software auf diesen Standard einigen können.

    3. Mir macht die Canon noch Kopfzerbrechen – sind die Bilder im Detail etwas besser als die vom iP11 oder schenkt sich das kaum etwas bis gar nichts.

    Dann frage ich mich wieso Du soviel Equipment mit Dir trägst wenn es auch so einfach sein könnte?

    Oder geht es Dir darum „fotografieren“ als solches „von der Picke auf“ zu Lernen und ganz bewusst dann mit einer DSLR und den ganzen Einstellungsrädchen- und Knöpfchen professionell zu beginnen oder an einem früheren Punkt anzusetzen?

    Viel wichtiger als die Hardware ist imho das „Motivauge“ – und das hast Du wenn ich durch Deine Fotos scanne.

    P.S.; bei der Desktop Version ist die Reihenfolge unter dem Kommentarfeld so:

    1. E-Mail
    2. Name
    3. Webseite

    Bei der mobilen Version Deiner Webseite (auf meinem iPhone) ist die Reihenfolge:

    1. Name
    2. E-Mail
    3. Webseite

    Wenn Du das vereinheitlichen könntest gibts’n „Stärnchen“ 😉

    Im Ernst:
    Wenn es vereinheitlicht ist wirkt es ästhetischer.

    1. Hi, es geht mir wirklich darum es besser zu verstehen und besser zu beherrschen und doch noch ein wenig weiter zu kommen, als mit dem Phone in der Hand. Auch einfach eine Beschäftigung mit einer Materie, die mir generell sympathisch ist und die ich nicht nur theoretisch gut verstehen möchte. Das auch mit dem iPhone RAW-Dateien gemacht werden können stimmt. Die Files der Canon sind aber definitiv mächtiger. Mit dem iPhone habe ich schon viel festgehalten. Und mag das. Aber meine liebsten/besten Bilder kamen bislang doch aus einer konkreteren Knipse. Aber auch in Zukunft bleibt das ein Mix. Und wie weit/wohin es mich überhaupt trägt kann ich gar nicht absehen. Hab bislang nicht entdeckt, wie ich die Feld-Reihenfolge verändern kann. Muss ich nochmals genauer hinschauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s