iPad Pro, MacBook Air – jüngster 2020 Apple Kram

Endlich neue, tolle Produkte von Apple – könnte man meinen. Nur sind die gar nicht sooo neu. Oder toll. Oder doch? (Beitragsbild: Apple)

Das iPad Pro hat bessere Mikrophone, eine zusätzliche Kamera und diesen besonderen Sensor für Licht-/Entfernungsdings. Ansonsten ist es das selbe Gerät wie bisher? Gleiches Display, gleiche “Biegsamkeit”, … auch der Chip heißt nur anders, ist aber identisch zu dem von 2018. Also auch gleiche Performance?

Naja, das komplette Vermögen des Chips ist jetzt wohl erst freigesetzt, was sich aber “nur” bei bestimmten, nicht allen Anwendungen bemerkbar machen soll – right? Und es gibt jetzt 6 GB RAM für alle, nicht nur für die Geräte mit 1 TB Flash-Speicher.

Bild: Apple

Viele Fotos oder Augmented-Anwendungen hab ich bisher mit dem iPad gar nicht gemacht bzw. genutzt – lohnt sich also überhaupt ein Upgrade?

Sehr individuelle und für mich eigentlich auch nur rhetorische Frage.

Hab – natürlich – ein Gerät bestellt, heute auch bekommen, ausgepackt und … mich gleich über Schleifspuren/Kratzer auf der Rückseite geärgert. Ging unmittelbar zurück.

Starte aber noch einen Versuch – vielleicht macht Augmented jetzt erst richtig Sinn und Spaß? Allein das will ich herausfinden.

Das iPad daneben jetzt auch mit Maus und Trackpad bedienen zu können ist wirklich fein. In manchen Situation erleichtert dies das Arbeiten ungemein. Das geht aber genauso mit dem Vorgängermodell.

Zum MacBook Air: Das hat jetzt die neue (alte) Tastatur und – wenn man mag – vier Kerne. Nur: Thermisch packt die Kiste die Hitzeentwicklung wohl nur bedingt und fährt dann die theoretische Leistung runter. Die FaceTime-Cam ist noch immer ein 720 Pixel Ding, das Display keines mit dem großen P3-Farbraum, das Trackpad kleiner als beim 13 Zoll Pro, aber auch hier sind neue Mikrophone drin …

Bild: Apple

Irgendwie schon ein gutes Gerät, aber irgendwie auch … nicht so ganz da, wo es schon sein könnte und deshalb auch sollt?

Denke für den Preis – es ist günstiger geworden – bietet es viel und hat jetzt an manchen entscheidenden Stellen nochmals zugelegt. Die Leistung sollte spürbar, das “Runterfahren” im normalen Betrieb nicht wirklich Thema sein (oder doch?). Und irgendwie muss es sich ja auch zum Pro unterscheiden.

Also: Weiter warten? Auf einen hoffentlich wirklich neuen iMac und ein wirklich neues, kleines MacBook Pro, egal ob mit 13 oder 14 Zoll Monitor? Das sind die Geräte, die ich eigentlich will.

Oder doch einfach nehmen, was neu da ist und damit erst mal Spaß haben? Gerade auch zu diesen düsteren Corona-Zeiten, durch die wir alle gemeinsam müssen? Etwas neueres, besseres kommt irgendwann immer. Das schmälert aber nicht, das auch jetzt Gutes noch besser wurde.

Also: Gar nicht sooo schlecht und doch auch einiges neu.

Ein Kommentar zu „iPad Pro, MacBook Air – jüngster 2020 Apple Kram

  1. Der iPad-Fuß/Ständer ist doch auch mit dem 2018er Pro kompatibel. Und das hast Du doch, oder?

    Dann kauf doch einfach nur diesen Gadget und benutze es mit Deinem vorhandenen iPad. Das beste aus beiden Welten?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s