Ein paar Tage Düsseldorf

… tatsächlich wirklich ein Paar, also zwei.

Vorletzte Woche musste ich meinen Resturlaub von 2019 endlich nehmen. Da ich die Zeit nicht nur zuhause verbringen wollte – trotz vieler Dinge, die es hier zu erledigen gab/gegeben hätte – bin ich kurz entschlossen mit meinem Junior in den Zug und nach Düsseldorf. Trotz Corona und Tönnies und allem.

In Düsseldorf war ich noch nie, hatte aber schon oft gedacht, dass ich mir die Stadt mal noch anschauen muss. Nicht nur wegen der „längsten Theke“.

Was soll ich sagen? Alt-Stadt und -Bier, lustige Bauten im MedienHafen, das Ufer entlang des Rheins, Edel-Läden, Hippster- und chinesisches Viertel, … wir hatten eine gute Zeit.

Ein besonders Highlight war der Besuch von „Classic Remise“, einem Ort voll mit besonderen Automobilen, die man umsonst bestaunen und mit dem nötigen Kleingeld auch kaufen und mitnehmen kann.

Zur Webseite: Jump.

Aus Düsseldorf kommen daneben Persil und Löwensenf, was ich nicht wusste.

Durch die Stadt ziehen sich lebensgroße Figuren von Personen auf Litfaßsäulen – ein ganz besonderer Hingucker.

Die Skulpturen wurden von Christoph Pöggeler gestaltet. Siehe auch: hier und hier.

Und nicht nur das Altbier-Lied nimmt auf die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen Bezug …

Schade war eigentlich nur, keine richtige Kamera dabei gehabt zu haben. So müssen nun ein paar iPhone-Bilder als Erinnerungsstütze reichen. Schade eigentlich.

Warst Du auch schon mal dort? Oder willst mal hin? Lass mal wissen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s