Happy – Don’t look back

Eigentlich wollte ich zum Ende des Jahres noch einen hübschen Resümee-Beitrag weben, aber „there’s no use in tryin'“.

Was auf der letzten Runde der Drehung des großen Karussells auf meinem Pferdchen passiert ist oder wahrzunehmen war, steht ja in den einzelnen Beiträgen … denke fast umfänglich. In und zwischen den Zeilen. Insbesondere den gelöschten – und die wurden gelöscht, weil.

Wie mich das hat fühlen lassen? Was das mit mir gemacht hat? Wenn interessiert das? Und wer kann davon abhängig schon wirklich etwas wahrhaftiges über sich selbst sagen? Jedes Hell wird von Dunkel abgelöst und die Lust auf Süßes gibt der Lust auf Deftiges die Hand. So oder so ähnlich.

Also „Don’t Look Back“ – und vorne sehe ich vor allem das … Streben nach Exzellenz und Glück und einem neuen Wow.

Auf meiner Liste der kleinen und großen Wünsche und Wichtigkeiten für 2021 …

  • Junior, Junior, Junior
  • Weltfrieden
  • Gesundheit
  • Entspanntheit
  • Zufriedenheit
  • „Detox“
  • „Body & Soul“
  • BMW
  • iMac
  • Neue Kamera
  • Apple UpDates
  • Musik
  • Filme
  • Entertainment
  • Unterwegs sein
  • Reisen
  • Bewusster Genuss

Also eigentlich alles wie immer und auch nicht wirklich etwas richtig, richtig Neues, oder? Vielleicht in der Schwerpunktsetzung. Hm.

Ansonsten halte ich es mit einem alten Gedicht, das ich mal geschrieben habe …

„Die Gegenwart ist flüchtig,
die Vergangenheit tüchtig,
die Zukunft sich zu holen,
unverfroren, auf leisen Sohlen.

Doch traurig bin ich nicht,
egal wohin die Zeit auch bricht,
alles bleibt im Wohl,
solange wir beseelt sind von Rock ’n‘ Roll“

Rock ’n‘ Roll von/by Werner Pastula aka Dry Lightning

In diesem Sinne – bleibt gewogen, passt auf Euch auf – seid, bleibt, werdet happy. Bis zum nächsten Hallo.

5 Kommentare zu „Happy – Don’t look back

  1. Gutes Neues!

    Anhand des Blogs kann man ablesen, dass Du nur dann strahlst wenn Du konsumieren kannst – und jene Konsumprodukte Deinen hohen Qualitätsstandards und Deinem Perfektionismus entsprechen.

    Schon irgendwie auch traurig, oder?

    1. Hi, dann hast Du die Posts über Filme, Musik, Erlebnisse, inspirierende Personen nicht gelesen. Es gibt auch materiellen Apple-Kram der mich begeistert, aber bei weitem nicht nur. Und mehr also Tools, als sonst irgendwas … Das etwas machen interessiert mich auch, das kreieren, nicht nur das Konsumieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s